Wohnberatung bei Demenzerkrankung im Landkreis

Ein spezielles Feld stellt die Wohnberatung bei Demenz dar. Laut dem seniorenpolitischen Gesamtkonzept leben ca. 1100 Demenzkranke im Landkreis. Diese leben aber überwiegend in „normalen“, also ihren eigenen Wohnungen oder Häusern. 

 

Im Gegensatz zur Wohnberatung bei Pflegebedürftigkeit und Behinderung, geht es in der Wohnberatung bei Demenz zwar auch um Barrierefreiheit, jedoch wird hier vermehrt auch auf die individuelle, psychische Verfassung geachtet.

 

Ziele der Wohnberatung bei Demenz

  • Sicherheit schaffen
  • Unfallprävention
  • Unterstützung der Fähigkeiten der betroffenen Personen
  • Vorbeugung von Einschränkungen der Selbstständigkeit
  • Erhalt der Lebensqualität
  • Entlastung der Angehörigen
  • Erleichterung von häuslicher Hilfe und Pflege

 

Nicht möglich dabei ist

  • Wiederherstellung der Selbstständigkeit
  • Reduzierung von Hilfebedarf oder Pflegebedarf

 

 

Flyer Download