23.05.2018

Pflegestützpunkt berät weiterhin in Ebern

Nun ist die Entscheidung der Verantwortlichen gefallen: Ratsuchende aus dem nordöstlichen Landkreis erhalten auch weiterhin kostenfreie, trägerneutrale und wohnortnahe Pflegeberatung in den Räumen der Verwaltungsgemeinschaft Ebern. „Die Außensprechstunde in Ebern ist für die Bevölkerung des nördlichen Landkreises sehr wichtig. Es ist gut, dass diese Maßnahme fortgeführt wird“, freuen sich Landrat Wilhelm Schneider und Bürgermeister Jürgen Hennemann.


Der Pflegestützpunkt Haßberge hält weiterhin Außensprechstunden in der Verwaltungsgemeinschaft Ebern ab. Unser Bild zeigt (von links): Bürgermeister Jürgen Hennemann, Pflegeberaterin Esther Röhner und Kathrin Glaubrecht, die kommunale Mitarbeiterin des Pflegestützpunktes. Foto: Johanna Eckert

Im Sommer 2017 startete der Landkreis mit dem vorerst auf ein Jahr festgelegten Projekt, eine Außensprechstunde in den Räumen der Verwaltungsgemeinschaft Ebern abzuhalten. Seit Juni 2017 wird vom Pflegestützpunkt des Landkreises Haßberge an jedem dritten Donnerstag im Monat Pflegeberatung vor Ort angeboten. „Die Sprechstunde des Pflegestützpunktes wurde von Anfang an gut angenommen und verbessert die Beratungsinfrastruktur des Landkreises maßgeblich“, berichtet Kathrin Glaubrecht. Die Sprechstunde beruht auf einer Initiative von Isabell Kuhn, der Senioren- und Integrationslotsin der Stadt Ebern und wurde gemeinsam mit den Kranken- und Pflegekassen umgesetzt. Seit Beginn des Angebotes fanden alle Termine statt und waren auch an den meisten Tagen ausgebucht.

Die Sprechstunden finden weiterhin jeden dritten Donnerstag im Monat von 14 bis 17 Uhr im Besprechungsraum im zweiten Obergeschoss der Verwaltungsgemeinschaft Ebern statt.

Die aktuellen Termine finden Sie auf unserer Startseite.

Häufig müssen bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit schnelle Entscheidungen getroffen werden. Beispielsweise, wenn es nach einem Krankenhausaufenthalt um die kurz- oder langfristige Versorgung zu Hause oder in einem Pflegeheim geht. Es treten Fragen auf, wie z.B. die Pflege zuhause organisiert werden kann und wer dort welche Aufgaben übernimmt.

Die Pflegeberatung in Haßfurt und in Ebern kann aber auch jederzeit in Anspruch genommen werden, wenn noch keine Pflegebedürftigkeit vorliegt. Für Informationen, Terminvereinbarungen und telefonische Pflegeberatungen sind die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes unter der Nummer 09521/27-495 zu erreichen. Die Öffnungszeiten im Landratsamt Haßberge sind jeweils montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9.00 Uhr und 12.30 Uhr, sowie donnerstags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 Text: Kathrin Glaubrecht